Mutterschaft und Sexarbeit. Zwei Interviews.

“Das goldene Hurenherz – und ich kümmere mich nicht, was manche Leute denken, was ich tun soll oder kann.” Interview zu Sexarbeit und Mutterschaft – darüber liest man viel zu selten!

umstandslos.

von Cornelia

Anna* ist geborene Ungarin und lebt seit acht Jahren in Österreich. Sie ist 30 Jahre alt und hat zwei Söhne im Alter von vier und neun Jahren.

Kristyna* stammt aus Tschechien und lebt seit sieben Jahren in Österreich. Die 29-Jährige hat eine einjährige Tochter. Über ihren akademischen Grad in ihrem Heimatland sagt sie: “Der ist völlig sinnlos, wenn es darum geht, etwas zum Essen auf den Tisch zu bekommen.”

Ein gängiges Bild in unserer Gesellschaft ist, dass Mutterschaft und Sexarbeit nicht zusammengehen. Wie geht es Ihnen damit?

ANNA: “Es gibt ein Klischee, das richtig ist: Das goldene Hurenherz – und ich kümmere mich nicht, was manche Leute denken, was ich tun soll oder kann. Mein Mann und ich sind glücklich. Meine Kinder gesund – was sonst ist wichtig?”

KRISTYNA: “Manche Leute sagen komische Dinge – und wissen immer besser, wie man sich verhalten soll – speziell dann, wenn…

View original post 749 more words

Advertisements